Home / Gedächtnis / Tipps

Gehirnjogging

Körperliches Training stärkt die Muskulatur, Denksport das Gehirn. Für jede Muskelgruppe gibt es spezielle Übungen. In gleicher Weise verhält es sich mit Ihrer geistigen Leistungsfähigkeit. Gehirnjogging bzw. das mentale Aktivierungstraining ist eine Bezeichnung für spezielle geistige Übungen. Diese helfen Ihnen, unterschiedliche Bereiche Ihrer Intelligenz zu trainieren. Für das geistige Training ist man nie zu jung oder zu alt. Wenn wir Menschen kennen lernen, gilt unsere ganze Aufmerksamkeit dem Gesicht. Wenn wir die Person später wieder treffen, erkennen wir in der Regel das Gesicht wieder, aber der Name ist uns komplett entfallen. Doch mit etwas Übung und einigen wenigen Tricks kann es auch Ihnen gelingen, jedem Ihnen bekannten Gesicht den dazugehörigen Namen zuzuordnen.

  • Verknüpfen Sie einen Namen mit einem besonderen Merkmal der Person (z.B. große Nase, Glatze, stechende Augen, usw.).
  • Lernen Sie zu den gebräuchlichsten Vornamen Bilder, die Ihnen einfallen, sobald Sie diesen Namen hören: z.B. Andreas = Andreaskreuz, Hans mit Gans, Jenny mit Penny usw.
  • Wenn Sie den Namen nicht exakt verstanden haben, scheuen Sie sich nicht, nachzufragen und wiederholen Sie den Namen laut. Durch das Nachfragen zeigen Sie Ihrem Gegenüber, dass Sie ihm Ihre Aufmerksamkeit schenken.
  • Wenn Ihr Gesprächspartner seinen Namen nennt, fragen Sie ihn nach der Herkunft oder Bedeutung seines Namens.
  • Für den visuellen Lerntyp ist es oft hilfreich, wenn er sich den Namen aufschreibt und dann abliest wenn er alleine ist.
  • Wenn sich Ihnen jemand vorstellt, denken Sie an jemanden mit demselben Namen.
  • Versuchen Sie den Namen der Person mit ihrem äußeren Erscheinungsbild, ihrem Beruf oder ihrer Herkunft in Zusammenhang zu bringen.

Schenken Sie Ihrer geistigen Fitness täglich einige Minuten!