Home / Ernährung / Kochrezepte / Indonesische Gemüsespieße mit Sataysauce und Reisnudeln

Filter:

Reflux
Diabetes
Bluthochdruck
Kalorienreduziert

Indonesische Gemüsespieße mit Sataysauce und Reisnudeln

Zutaten

20 g
10 g
1
250 g
1
1
5 g
10 ml
200 g
350 g
26 g
10
-
-
-
Frischer Ingwer
Frischer Koriander
Knoblauchzehe
Champignons
Zucchini
Rote Paprika
Yokos Tofugewürz
Sojasauce
Reisbandnudeln
Erdnussbutter
Süß-Sauer Sauce
Holzspieße
Salz
Schwarzer Pfeffer
Pflanzenöl

Zubereitung

Marinade vorbereiten
Grill-Ofen auf 210 °C vorheizen. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Anschließend die Süß-Sauer-Sauce mit Sojasauce, Gewürzmischung und Erdnussbutter gut verrühren, dann Ingwer und Knoblauch dazu geben und mit 2 EL Öl und 2 EL Wasser glattrühren.

Gemüse schneiden
Zucchinienden abschneiden, dann die Zucchini in ca. 1 cm dünne Stücke schneiden. Die Pilze mit einem feuchten Küchenpapier von evtl. Dreck befreien, dann halbieren. Die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und anschließend in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

Gemüse marinieren
Das Gemüse zunächst in einer großen Schale mit 2/3 der Marinade vermengen.

Spieße zubereiten
Nun das Gemüse abwechselnd auf Holzspieße stecken. Die Spieße auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und im Ofen ca. 12-15 Min. rösten lassen.

Reisnudeln zubereiten
Inzwischen einen mittelgroßen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufkochen, dann vom Herd nehmen und die Hälfte der Reisbandnudeln darin ca. 7-10 Min. ziehen lassen, bis sie weich sind. Wer großen Hunger hat, verwendet mehr Nudeln. Die Korianderblätter von den Stielen zufpen.

Sauce erwärmen
Die übrige Marinade in einem kleinen Topf ca. 2-3 Min. bei mittlerer Hitze köcheln, dabei 100 ml Wasser zugeben und stetig umrühren. Zum Schluss die Reisbandnudeln abgießen, mit 1 TL Öl, Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Spießen anrichten. Die warme Sauce darüber tröpfeln und nach Geschmack mit dem Koriander garnieren.

AGB | Impressum | Datenschutz | Cookie Richtlinien