Home / Ernährung / Tipps / Richtig trinken

Richtig trinken

Wasser ist die Quelle des Lebens
Der Körper ist auf regelmäßige Flüssigkeitszufuhr angewiesen, denn Wasser ist Lösungs- und Transportmittel für Sauerstoff und Nährstoffe. Unzureichende Flüssigkeitszufuhr ist ein häufig unterschätztes Problem. Vor allem ältere Menschen trinken oft zu wenig, weil das Durstgefühl mit dem Alter nachlässt. Doch gerade für sie wäre es gut, genug zu trinken – besonders dann, wenn regelmäßig Medikamente eingenommen werden. Es ist wichtig, dass deren Abbauprodukte auch wieder gut ausgeschieden werden.

Trinken ohne Kalorien
Wasser – egal ob aus der Leitung oder der Flasche ist als Durstlöscher am besten geeignet und sollte hauptsächlich getrunken werden. In den allermeisten Regionen Österreichs ist Leitungswasser auch von bester und reinster Qualität.

Trinken mit Köpfchen
Ausschließlich Wasser zu trinken wird für jeden wahrscheinlich irgendwann langweilig. Es dürfen natürlich auch mal andere Getränke sein.

Unsere Trinktipps
Greifen Sie möglichst oft zu Kräuter- und grünem Tee. Trinken Sie Tee am besten immer pur – ohne Zucker, ohne Süßstoff.
Fruchtsaft hat zwar einen Fruchtanteil von 100 %, bringt aufgrund des natürlich enthaltenen Zuckers aber 125-150 kcal pro Glas (250 ml) auf’s Kalorienkonto. Fruchtsaft daher immer mindestens mit der doppelten Menge Wasser verdünnen. Limonaden gibt es heute bereits in einer schier unüber-schaubaren Anzahl – auch in der zuckerfreien Variante. Damit können sie gerade für Diabetiker angenehme Abwechslung in den Trinkalltag bringen. Wer dennoch den intensiven Geschmack nicht so gerne mag, verdünnt auch diese Light-Getränke am besten mit Soda- oder Mineralwasser. Gemüsesäfte, wie Karotten-, Rote Rüben- oder Mischsaft, sind eine wunderbare Alternative zu Fruchtsäften. Sie enthalten weniger Zucker und punkten mit den wertvollen sekundären Pflanzenstoffen aus der entsprechenden Gemüsesorte. Pur getrunken eignen sie sich perfekt als Frühstücksgetränk statt des obligaten Orangensafts. Wählen Sie bitte ein Produkt ohne Salzzusatz.

Nippen statt kippen
Nicht jeder möchte immer auf alkoholische Getränke verzichten. Das muss auch nicht sein. Gegen ein Gläschen Wein (⅛ l für Frauen, ¼ l für Männer) oder ein Seidl Bier pro Tag (0,3 l) ist nichts einzuwenden. Versuchen Sie aber konsequent, zwei alkoholfreie Tage pro Woche hintereinander einzuhalten (z. B. Montag und Dienstag). Damit geben Sie der Leber Zeit, sich wieder vollständig zu regenerieren.
Unser Tipp:Verdünnen Sie auch die alkoholischen Kalorien. Ein leichter Sommerspritzer oder ein gespritztes Bier haben nicht nur weniger Alkohol, sondern auch weniger Kalorien als die pure Variante.

AGB | Impressum | Datenschutz | Cookie Richtlinien