Was sind Generika?

Ein Generikum (Mehrzahl: Generika) ist ein Nachfolgeprodukt eines Arzneimittels mit demselben Wirkstoff. Die Erforschung eines neuen Medikaments dauert Jahre bis Jahrzehnte und kostet enorm viel Geld. Kann ein Wirkstoff auf den Markt gebracht werden, steht er mehrere Jahre unter Patentschutz. Nach Patentablauf darf dann dieses Medikament auch als Generikum hergestellt und vermarktet werden. 

Welche Vorteile bieten Generika?

Wirkstoffe: Da Generika erst nach Patentablauf von Originalmedikamenten vermarktet werden dürfen, enthalten sie auf jeden Fall bereits bewährte Wirkstoffe. Es liegen langjährige Erfahrungen mit diesen Wirkstoffen vor und Behandlungserfolge sind ebenso gut dokumentiert wie mögliche Wechsel- oder Nebenwirkungen. Generika sind heute in fast allen Therapiegebieten verfügbar.

Niedrige Preise: Da die Forschungskosten entfallen, können Generika wesentlich preisgünstiger sein als die entsprechenden Originalmedikamente. Von den Einsparungen profitiert nicht nur jeder einzelne Patient, sondern auch das gesamte Gesundheitswesen.

Ökonomische Vorteile: Aus dem niedrigeren Preis kann sich zum Beispiel auch ergeben, dass ein Generikum von einer Krankenkasse bezahlt wird (während das Originalmedikament chefarztpflichtig ist) und damit für mehr Patienten verfügbar und leistbar wird. Zudem liegen viele Generikapreise unter der Rezeptgebühr.

✓ einfachere Einnahme
✓ zusätzliche Wirkstärken
✓ verbesserte Teilbarkeit
✓ individuelle Dosierungsmöglichkeiten
✓ altersgerechte Anwendungsformen
✓ weniger (oder keine) Hilfs- oder Zusatzstoffe
✓ neue Verabreichungswege
✓ innovative Applikationshilfen oder Behältnisse